neuen Termin eintragen

Terminkalender

Kategorien

Das neue DorfKulturZentrum

Im neu entstehenden DorfKulturzentrum dreht sich alles um neue Handlungsspielräume auf dem Lande: In der Kultur, in demokratischen und persönlichen Entwicklungen. Mit Menschen vor Ort und von überall her wollen wir gemeinsam gestalten: Dinge, Kunst und Kultur, Beziehungen, Gesellschaft …

Trägerin des Projektes ist die LernArt FSO gUG. Die Freie Schule Oberndorf stellt für die Veranstaltungen aber auch für interessierte Nutzer*innen nach Schulschluss ihre Räume zur Verfügung. Das Projekt wurde entwickelt und wird umgesetzt in enger Kooperation mit der ProvinzWerkstatt.

Was wir wollen:

Wir wollen im DorfKulturzentrum vielfältige Begegnungen ermöglichen, kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe fördern, zivilgesellschaftliches Engagement für Gemeinwohl, Partizipation und neue nachhaltige Wirtschaftsstrukturen unterstützen. Wir knüpfen an die praktischen Erfahrungen aus Oberndorf und vielen anderen bundesdeutschen und internationalen Initiativen an. Wir wollen daraus lernen und die Erfahrungen weiter entwickeln.

Wir fördern Austausch, Verbündung und Vernetzung von Aktiven: regional, bundes- und weltweit.

Das wichtigste Ziel ist Begegnung

Die Angebote des DorfKulturzentrums sollen den Alltag gesellschaftlich engagierter Menschen erleichtern. Sie fördern eine gut funktionierende Kommunikation, die das wichtigste Fundament für gemeinsames Handeln ist. Unterschiedlichste Menschen können sich immer wieder begegnen, um zu träumen, zu planen, konstruktiv zu streiten, zu feiern und zu reflektieren.

Das alles wollen wir unter dem Dach des DorfKulturzentrums üben.

Die drei Säulen des Angebotes sind: Kultur + demokratische Entwicklungen + Verwirklichungsräume.

Veranstaltungen in Planung: KUNST & KULTUR

Im Austausch miteinander wachsen Erkenntnisse, Fähigkeiten, Standpunkte — und das Glück. Wir wollen einander entdecken und das, was noch so in uns steckt, entfalten. Kunst + Kultur sind ein wunderbares Feld dafür.

Theater für Alle: Ob alt oder jung, egal, wo du herkommst, was du kannst und wie dein Leben gerade aussieht: Wir machen gemeinsam Theater! Wir stellen da, wo es hilft und wichtig ist, Assistenz bereit.

Kulturaustausch zwischen Oberndorf und der ukrainischen Partnerstadt Owrutsch: Wir wollen uns besser kennenlernen. Das können wir in Begegnungen in Kultur, Sport und Alltag …

Fahrrad-Kino: Programmkino, natürlich mit eigener Stromerzeugung und solidarischer Arbeitsteilung.

Musik+Improvisation: Jede*r hat eine Stimme — wie in einer gut funktionierenden Demokratie: wir laden zum freien musikalischen Austausch, offen für »Unerhörtes«.

DEMOKRATISCHE ENTWICKLUNGEN

Gemeinsam Demokratie entwickeln: Gemeinschaftliche Projekte sind wunderbar, solange wir ehrlich, respektvoll, wertschätzend und klar miteinander umgehen. Dann können wir Vieles umsetzen, was alleine undenkbar ist. Aber genau dieses Miteinander ist oft viel schwerer als gedacht. Deshalb veranstalten wir Workshops zur:

Gemeinschafts-, Konflikt- und Konsenskultur: Gutes Miteinander muss geübt und gepflegt werden. Viele Methoden können helfen, alle zu Wort kommen zu lassen und uns gegenseitig besser zu verstehen. Aber auch das konstruktive Streiten und das klare Einstehen für die eignen Positionen will gelernt sein, damit wir ohne Hierarchien und Ausgrenzungen immer wieder einen Konsens finden.

Initiativen-Austausch: Treffen mit verschiedenen zivilgesellschaftlichen Pionier-Initiativen aus der Republik, aus Europa und weltweit helfen uns, neue Perspektiven und alternative Lösungswege zu erkennen. Allein das Wissen um ähnliche Bestrebungen in dieser Welt stärkt uns gegenseitig.

Café Reflexion: Wir laden regelmäßig und unkompliziert ein, um immer wieder gemeinsam nachzudenken: Wo stehen wir gerade? Wo wollen wir noch hin? Und wie schaffen wir das? Das hilft, um miteinander auf dem Weg zu bleiben.

DorfAbendbrot: Wir wünschen uns eine neue, lockere und leichte Form der regelmäßigen Begegnung, in der ein ungezwungener Austausch stattfinden kann und gleichzeitig — fast nebenbei — neue Strukturen des Miteinanders etabliert und geübt werden können. Ziel ist, dass sich ALLE Menschen willkommen und wahrgenommen fühlen, dass wir niemanden ausschließen und lernen, achtsam und sensibel uns auf Augenhöhe zu begegnen. Es gibt kein Protokoll.

Jede*r bringt an Verpflegung mit, was er / sie mag. Ort ist die Mensa der LernArt Freien Schule Oberndorf. Ein kleiner Spendenbeitrag der Anwesenden geht als Raumnutzungsanteil an die LernArt zurück.

VERWIRKLICHUNGSRÄUME

Wir wollen die Umsetzung von Ideen vereinfachen und unterstützen. Räume, Ausstattung und fachkundige Begleitung zu vielen Themen kann in der Freien Schule Oberndorf gemietet werden, z.B.:
Tonstudio
Filmschnitt-Studio
Computer-Raum
Holz- und Metall-Werkstatt
Töpferei
Kunstwerkstatt
Schneiderwerkstatt

Kontakt

Projekträgerin:
LernArt FSO gUG
Geschäftsführung: Franziska Hartmann // Christian Beckmann
Bahnhofstraße 26 a // 21787 Oberndorf // 04772 22 37 09
www.lernart.schule // info@lernart.schule

Kooperationspartnerin:
ProvinzWerkstatt
Barbara Schubert 0172 414 63 05 // Maren Dorner 0176 701 919 27
Bahnhofstraße 26a // 21734 Oberndorf
www.provinzwerkstatt.de // guten-tag@provinzwerkstatt.de

Bildquellen:
daaarta / photocase.de
suze / photocase.de
Yusev / photocase.de